Zukunft durch Innovation in Mönchengladbach

Cereative Coding und -Making

Programmiere mit uns deinen ersten Prototypen! Zuhause-übers-Internet

Du wolltest schon immer einen Lügendetektor, ein Orakel oder andere Prototypen bauen und programmieren, wusstest aber noch nicht wie? Wir helfen Dir!


In unserem interaktiven Sommerferienkurs kannst Du ein Elektronik-Set zum mitmachen in der Stadtbibliothek Mönchengladbach in Rheydt abholen und entspannt in deinem Zimmer tüfteln. Täglich finden gemeinsame Coding Sessions statt, in denen euch ein erfahrender Programmierer die nötigen Skills beibringt. Danach seid ihr gefragt! Bastelt aus euren Lieblingsmaterial mit unserem Set Projekte wie Ampeln,Lügendetektoren, Orakel, Musikboxen und vieles mehr! Wenn ihr mal nicht weiter kommt, habt ihr einen Trainer – Kanal, in dem ihr zu bestimmten Zeiten Unterstützung bekommen könnt.


Wie wird man eigentlich zum/zur Erfinder*in und was machen die in ihrem Alltag? Erfinder und Dipl. Ingenieur Patrick Kathöfer von der Bildungsinitiative Think Digi begleitet euch durch die Woche und macht euch zu hilft euch bei allen Fragen rund ums Coding und Making.“


Der Workshop ist für Anfänger wie auch fortgeschrittene Teilnehmer geeignet, da jeder in seinem eigenen Tempo vor dem eigenen Rechner arbeitet.


Ablauf

  • Morgens findet ein Workshop von 9-11 Uhr statt, der den Teilnehmern die nötigen Skills für den Tag vermittelt.
  • Von 11-15 Uhr arbeiten die Teilnehmer komplett frei. Der Trainer steht von 13-15 Uhr in einem „Debugging“-Online-Kursraum zur Verfügung. Dort kann der Bildschirm geteilt und Fragen beantwortet werden.
  • Zwischen 15-16 Uhr finden dann die Reflexionen und kleinen Präsentationen statt.

Zu Beginn des Workshops arbeiten wir mit Scratch, um die Grundlagen der Programmierung nachhaltig zu verstehen und eigene Algorithmen zu entwerfen. Wir programmieren ein Spiel in einem Scratch – Klassenraum, was wir uns dann gegenseitig zur Verfügung stellen.
Anschließend steigen wir in die Welt der Mikrocontroller ein. Mit einfachen Aufgaben nähern wir uns unserer ersten Ampelschaltung. Dabei ist es den Teilnehmern selbst überlassen, ob sie bereits weitergehen oder sich mit den Grundaufgaben im Codino-Buch zufrieden geben.


In den folgenden Tagen bearbeiten wir die folgenden Projekte aus den vorhandenen Codino-Boxen:
1 Ampel
2 Lügendetektor
3 Orakel
4 Musikbox


Der Hintergrund der Nutzung von Codino-Boxen ist die Möglichkeit, ein vielseitiges Upcycling @ Home zu durchlaufen. Projekte werden mit Brainstorming und Projektplanung in den Workshops geplant. Dazu dienen auch Methoden der Projektplanung und Erstellung der nötigen Skizzen. Danach nutzen die Teilnehmer zuhause vorhandene Ressourcen.
Am Ende geben die Teilnehmer die vollständigen Sets in der Stadtbibliothek Mönchengladbach ab.

Max. Teilnehmer: 10

Zielgruppe: 12-16 Jahre

Voraussetzungen: Laptop oder Desktop – Computer mit Mikrofon und Webcam.


Für diesen Kurs steht dir unsere Codino Box mit 10 spannenden Projekten zur Verfügung

 

 



Termin:06.07.2020 bis 10.07.2020
Zeitrahmen:jeweils von 09:00 bis 16:00 Uhr mit Selbstlerneinheiten
Teilnahmeberechtigt:Schüler/innen der 7. bis 13. Klasse
Teilnehmerzahl:Die Teilnehmerzahl ist auf 10 Schüler/-innen begrenzt. Es zählt die Reihenfolge der Anmeldung
Kosten:Keine
Abholung der Codino Boxen:Stadtteilbibliothek Rheydt, Am Neumarkt 8 (Karstadthaus), 41236 Rheydt


Ansprechpartnerin

Ricarda Sybertz
Sybertz@wfmg.de
+49(0)2161 82379-781


Bild- und Tonaufnahmen
Bei allen Veranstaltungen werden ggf. Bild- und Tonaufnahmen gemacht, die beispielsweise im Rahmen der Presse- und Öffentlichkeitsarbeit von MGconnect verwendet werden.

Falls du nicht damit einverstanden bist, dass du ggf. auf Fotos erkennbar bist, teile dies bitte dem anwesenden Fotografen oder einem Mitarbeiter des MGconnect-Teams mit.
Das zdi-Zentrum-Mönchengladbach wird unterstützt und gefördert von
Das zdi-Zentrum-Mönchengladbach wird unterstützt und gefördert von
Europäischer Fonds für regionale Entwicklung
Bundesagentur für Arbeit
Unternehmerschaft Metall und Elektro Mönchengladbach
Wirtschaftsförderung Mönchengladbach
Ministerium für Innovation, Wissenschaft, Forschung und Technologie