Zukunft durch Innovation in Mönchengladbach
Zur Anmeldung

Info-Truck der M+E-Industrie

  • Praxisnahes und intuitives Experimentieren
  • Zielgruppe: 7. bis 13. Klasse aller weiterführenden Schulen
  • Ausbildungs- und Studienmöglichkeiten kennen lernen

Der Info-Truck informiert erlebnisorientiert über die Ausbildungsmöglichkeiten und Berufsbilder in der Metall- und Elektro-Industrie. An anschaulichen Experimentierstationen erleben Jugendliche „Faszination Technik“ – praxisnah und intuitiv. Auf der über 80 m² großen Präsentationsfläche des zweigeschossigen Trucks lernen Jugendliche an M+E-typischen Arbeitsplätzen technische Zusammenhänge kennen. Unter Anleitung programmieren sie eine computergesteuerte CNC-Fräsmaschine und fertigen ein Werkstück selbst. Begleitet werden die Exponate durch interaktive Aufgabenstellungen und Hintergrundinfos auf Tablets.


Das ist der neue M+E Info-Truck


In der Woche der Metall- und Elektroindustrie steht der Info-Truck vom 26. – 30.06 vor dem Ausbildungsverbund Mönchengladbach im SMS Business-Park  in Mönchengladbach und ist für alle Schulen der Umgebung zugängig. Damit keine zu langen Wartezeiten an den einzelnen Stationen im Truck entstehen, bitten wir um eine vorherige Anmeldung von Schulklassen oder Schülergruppen. Die Anmeldung muss über eine Lehrkraft erfolgen. 
Weitere Informationen zum Info-Truck gibt es unter www.ume-mg.de.


Anmeldung für Montag den 26.06.2017


Anmeldung für Dienstag den 27.06.2017


Anmeldung für Mittwoch den 28.06.2017


Anmeldung für Donnerstag den 29.06.2017


Anmeldung für Freitag den 30.06.2017


Bild- und Tonaufnahmen
Bei allen Veranstaltungen werden ggf. Bild- und Tonaufnahmen gemacht, die beispielsweise im Rahmen der Presse- und Öffentlichkeitsarbeit von MGconnect verwendet werden.

Falls du nicht damit einverstanden bist, dass du ggf. auf Fotos erkennbar bist, teile dies bitte dem anwesenden Fotografen oder einem Mitarbeiter des MGconnect-Teams mit.
Das zdi-Zentrum-Mönchengladbach wird unterstützt durch
Das zdi-Zentrum-Mönchengladbach wird unterstützt durch
Europäischer Fonds für regionale Entwicklung
Bundesagentur für Arbeit
Unternehmerschaft Metall und Elektro Mönchengladbach
Wirtschaftsförderung Mönchengladbach
Ministerium für Innovation, Wissenschaft, Forschung und Technologie